Leitstandbasierter Ansatz zur Echtzeit-Steuerung von Logistiksystemen
Header

Leitstandbasierter Ansatz zur Echtzeit-Steuerung von Logistiksystemen

Während noch vor wenigen Jahren die meisten Produktions- oder Handelsunternehmen eigene Logistikabteilungen unterhielten, sind Logistikfunktionen heute weitestgehend an Logistikdienstleister (LDL) in Kontraktform ausgelagert. Ausgelagerte und durch LDL in Form von logistischen Dienstleistungen (LD) angebotene Logistikfunktionen umfassen dabei die klassischen Tätigkeiten Transport, Umschlag, Lagerung, aber auch zahlreiche Zusatzfunktionen wie Verpackung, Veredelung, Verzollung oder Reifung. Aufgrund unternehmensspezifischer Anforderungen (nachgefragter Funktionsumfang, Prozesse, Informationsaustausch) und branchenspezifischer Besonderheiten (z.B. hohe Sicherheitsanforderungen in der Chemiebranche/Gefahrgut, exakte Rückver-folgbarkeitsanforderung in der Lebensmittelbranche) ist dabei nahezu jede ausgelagerte Dienstleistung in ihrem Funktions-/Leistungsumfang und ihren Geschäftsbedingungen an die speziellen Kundenbedürfnisse anzupassen. Die hochgradig individualisierten, aus unter-schiedlichen Logistikfunktionen bestehenden LD werden dabei als Mehrwert-LD bezeichnet. Unternehmen, die sich auf die Planung, Unterstützung und Durchführung solcher Mehrwert-LD spezialisiert haben, werden als Mehrwertlogistikdienstleister  (Mehrwert-LDL) bezeichnet. Mit Hilfe von Partnerunternehmen – häufig kleinere und mittlere Unternehmen, deren Kapazitäten und Ressourcen begrenzt sind – bilden sie Netzwerke, organisieren die Teilleistungen der Partnerunternehmen (LDL) und bieten diese als kundenspezifische Mehrwert-LD am Markt an.

4pl_pyramide

Das Projekt LogiLeit zielt auf die Überwachung und die Echtzeit-Steuerung von diesen Logistiksystemen ab. Im Fokus steht die Entwicklung eines leitstandbasierten Managementsystems für die Steuerung, Überwachung und Rückverfolgung innerhalb und zwischen Logistikketten.

Die Laufzeit des Projektes ist von November 2012 bis September 2015.

 

 

BMBF_RGB_Gef_M

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „InnoProfile-Transfer“ als Bestandteil der BMBF-Innovationsinitiative Neue Länder „Unternehmen Region“ gefördert.